Testimonials

The perfect vacation - Namibia with heart and soul

In April 2017 we went on vacation to experience the highlights of Namibia. Heike exceeded our expectations: The tour she had planned for us as well as the accommodations she booked for us were just awesome. Heike even informed the staff in our lodges about my different allergies. Thus, I was able to taste the delicious food without having to be afraid of any allergic reaction. Furthermore, the tour itself was a perfect mixture of relaxation and "sightseeing". We were able to see a lot of beautiful landscapes and animals but we didn't have the impression of being on a rush. There was still some time to relax and just enjoy being on a holiday. In addition to that, it was a relief to know that we could call Heike in case of emergency. When we visited Swakopmund, Heike and her husband met us for a sundowner. The two of them told us a lot about the country itself and the living conditions. A special service we enjoyed a lot! Not only is Heike the perfect person to plan your holidays, but also to have a sundowner with!
To summarize, we recommend Heike to everyone who wants to spend his or her holidays in Namibia! I think that she did an amazing job and one thing I can say for sure: We are coming back to Namibia!!

Simone & Lennart, April 2017, Germany,

Liebe Heike,

so langsam ist die Wäsche gewaschen, die Post gesichtet und der Alltag wieder am Laufen. Deshalb möchte ich die Gelegenheit für eine kurze Rückmeldung nutzen.
Zunächst herzlichen Dank für die tolle Organisation und die engagierte Betreuung vor Ort, wir haben uns stets gut aufgehoben gefühlt.
Unsere Reise hat uns sehr gefallen, nur die Zeit verging viel zu schnell.
Über den ersten Teil bis Swakopmund haben wir ja bei unserem netten Treffen bereits geredet. Vor allem der TokTokie Trail hat uns sehr beeindruckt.
Aber auch alle anderen Reisebausteine waren klasse. In Etemba waren wir mit einem Guide ganz alleine. Die Landschaft und auch das Gewitter waren sehr beeindruckend. Auf unserem Weg nach Camp Kipwe mussten wir einen Fluss durchqueren, Aber ein paar Jungs haben uns die beste Stelle gezeigt.
Im Camp hatten wir einen sehr netten Führer, der uns kundig mitten in eine Herde Wüstenelefanten geführt hat.
Die Rhino Desert Lodge wird sehr engagiert und persönlich geführt, wir haben auch die Rhinos gefunden. Abends sitzen alle Gäste sehr nett zusammen am Tisch. Aber man muss auf jeden Fall Englisch sprechen, um an den Gesprächen teilnehmen zu können. Dann sind diese aber sehr interessant, da die Gäste aus aller Welt kommen.
Die Etoscha Lodge hat uns auch gut gefallen. Auf unserer Durchquerung des Parks auf eigene Faust standen wir dann plötzlich vor einer Herde von Elefanten und am Wasserloch ganz alleine inmitten von vielen Zebras. Im Onguma Tree Top Camp waren wir die einzigen Gäste, abgesehen von den Tieren am Wasserloch. Aber wir hatten trotzdem die volle Betreuung mit eigenem Koch. Dort haben wir die lokalen Touren im Resevat mitgemacht, dabei zu Fuß sogar Löwen gesehen, und mittags am schönen Pool des Forts entspannt.
Am Waterberg haben wir zwei interessante geführte Touren mitgemacht, konnten dort aber auch sehr gut alleine wandern. Und das Tauchbecken und die schöne Aussicht waren eine tolle Entspannung.
Die Onjala-Lodge kam dann zum Abschluss der rundum gelungenen Reise. Der Panoramabungalow war riesig und sehr schön eingerichtet, die Wandermöglichkeiten vielfältig und das Personal sehr freundlich. Der einzige Wermutstropfen waren teilweise die anderen Gäste. Dort enden wohl viele Gruppenreisen mit deutschen Gästen. Diese hatten oft nichts besseres zu tun, als nach Fehlern zu suchen. Da waren wir doch froh, etwas abseits zu wohnen.
Mit dreistündiger Verspätung, die Maschine musste vorher noch nach Kapstadt fliegen, sind wir nach einem ruhigen Flug wieder zu Hause angekommen und müssen die vielen beeindruckenden Erlebnisse erst einmal verarbeiten. Wir sind sehr froh, dass wir so viel Zeit in Namibia verbringen durften und dadurch auch die Fahrstrecken entsprechend kurz halten konnten. Durch die zahlreichen Aktivitäten zu Fuß haben wir viele unterschiedliche Eindrücke gewonnen und uns dabei stets sehr wohl gefühlt. Und das Ende der Regenzeit hat die Landschaft nochmals abwechslungsreicher gestaltet.
Für heute sende ich ganz herzliche Ostergrüße

Elke und Ingo, Deutschland, Maerz 2017,

Die vierwöchige Reise in den Norden Namibias hat Heike  „Unique Tours & Safaris“, zu unserer vollen Zufriedenheit organisiert. Mit der Auswahl der Lodges waren wir sehr zufrieden. Jede der  ausgesuchten Unterkünfte war einzigartig und besass ihren eigenen Charme. Warmherzig und hilfsbereit wurde uns (fast) jeder Wunsch erfüllt. Auch kam das Kulinarische nie zu kurz. Frühstück und Nachtessen waren überall hervorragend.

Wir waren begeistert von den unterschiedlichen Landschaften und den stets freundlichen Einwohnern Namibias.

Einige Male hatten wir Wetterpech. Der Regen, für die Bevölkerung ein Segen, bereitete uns manchmal Sorgen. Strassen waren überschwemmt oder weggespült. Zwei Mal konnten wir gebuchte Lodges nicht erreichen.

Doch nicht verzagen Heike anrufen. Schnell und kompetent nahm sie sich der Sache an. Jedes Mal hatte sie in Windeseile Alternativunterkünfte organisiert!

Ein grosses, herzliches Dankschön an Heike und ihre „Unique Tours“.

In Freundschaft

Marianne und Ulrich aus der Schweiz

Marianne & Ulrich, Februar 2017, Schweiz,

Liebe Heike, wir sind wieder gut im kalten Deutschland angekommen. Der Schnee ist erst mal weg, wir hoffen, dass es so bleibt. Unsere Reise bleibt unvergessen, alles war einfach perfekt. Vielen lieben Dank noch mal für Deine super Vorbereitungen, wir kommen ganz bestimmt wieder. Auf jeden Fall werden wir dich wärmstens weiterempfehlen. Wir werden beim nächsten Mal wahrscheinlich low budget-Urlaub machen,  wir haben festgestellt, dass Namibia super schön ist, um mit dem „oben-auf dem Auto-Zelt“ erkundet zu werden. Liebe Grüße natürlich auch an Herrmann, genießt den Sommer!

Bis bald, Monika und Martin

Monika & MArtin Schuh, Neuhaeusel, Germany, Januar 2017,